Tipps für Ihre Reise nach Verona


Verona

Verona ist nicht nur eine wunderschöne Stadt, das Herzstück der ewigen Liebesgeschichte von Romeo und Julia, sie ist auch das Tor zu einer der schönsten italienischen Regionen. Das veronesische Hinterland reicht vom großen Gardasee bis zu den Alpen, einer friedlichen Provinz, die von Flüssen durchzogen und reich an Denkmälern ist. In den Urlaub nach Verona zu reisen bedeutet, in einer der romantischsten Städte der Welt zu leben. Von hier aus können Sie ein Gebiet erkunden, das Touristen noch nicht vollends entdeckt haben.

Wann sollte ich nach Verona reisen?

Verona ist immer schön. Jede Jahreszeit hat hier ihre romantischen Farben und Düfte. Vielen zufolge, sind die idealen Wetterbedingungen immer noch die des Frühlings zwischen März und Juli. Im Juni können jedoch auch Stürme auftreten.

Wie komme ich nach Verona?

Verona liegt fast im Herzen Norditaliens, in einem Gebiet, in dem sich mehrere Routen kreuzen. Sie ist direkt über die Autobahn A4 zu erreichen – Ausfahrt Verona Sud. Oder indem Sie die A22 bis zur Kreuzung mit der A4 folgen und dann wie oben beschrieben weiterfahren.

Viele Buslinien verbinden Verona mit dem See oder mit Venedig. Diejenigen, die mit dem Zug anreisen, steigen am zentralen Bahnhof Porta Nuova aus. Der Flughafen „Catullo“ befindet sich in Villafranca, 10 km vom Stadtzentrum entfernt. Ein getesteter und effizienter Shuttlebus verbindet den Flughafen mit der Stadt. Es gibt aber auch genügend Möglichkeiten, Autos zu mieten. Taxis und private Transfers sind ebenfalls verfügbar.

Wie bewegt man sich am besten in Verona?

In Verona können Sie bequem mit dem öffentlichen Verkehrsnetz fahren, welches Stadtbusse (ATV-Linie) und eine schöne Seilbahn umfasst. Dieser Panoramaaufzug bringt Sie vom Zentrum zum Castel San Pietro. Wer sich gerne sportlich betätigt, kann hier problemlos Fahrrad fahren. Es gibt ein gültiges städtisches Fahrradverleihsystem und die sehr flache Gegend fördert Zweiradfahrten.

Was gibt es in Verona zu sehen?

„Julias Haus“ ist ein Muss – Sie sind in Verona, um die Emotionen der schönsten Liebesgeschichte der Welt zu erleben. Sie sollten den berühmten „Balkon“ oder Julias Grab nicht verpassen. Auch interesant ist, das Theater der Römischen Arena, das noch immer für Sommershows genutzt wird, die wunderschöne Scaligerbrücke – Castelvecchio – an der Etsch und die Basilika San Zeno.

Die Porta Nuova, die Porta Romana Borsari, die Piazza delle Erbe und die Piazza dei Signori sind einen Besuch wert. Nur 30 Autominuten vom Zentrum von Verona entfernt befindet sich der berühmteste Vergnügungspark Italiens, GARDALAND. Der Gardasee liegt etwas weiter entfernt und ist in weniger als einer Stunde zu erreichen. Nutzen Sie zudem die Gelegenheit, Mantua zu besuchen, welches 45 Autominuten südlich der Stadt gelegen ist. Venedig hingegen ist anderthalb Autostunden vom Zentrum entfernt