Tipps für Ihre Reise nach Palermo


Palermo

Vergessen Sie zuerst all diese „Mafia-Filme“, ​​die Palermo als schmutzige Stadt des Verbrechens zeigen, denn die Hauptstadt Siziliens ist der alte und beeindruckende Sitz eines Reiches. Sie ist reich an Geschichte, Kunst, Architektur und natürlicher Schönheit. Ein Ort, den man auf jeden Fall sehen sollte. Wie viele andere große Städte hat auch Palermo seine „negativen Seiten“, aber ein Tourist wird diese nicht zu Gesicht bekommen. Die Stadt begrüßt die Welt und Ihre Touristen mit viel Sonne und Freude.

Wann sollte ich nach Palermo reisen?

Jede Jahreszeit ist prinzipiell perfekt, um Palermo zu besuchen. Nur in den frühen Herbstmonaten kann es zu starken Regenfällen und Stürmen kommen, jedoch nicht regelmäßig. Palermo ist wunderschön im Frühling, wenn die sizilianische Sonne bereits hell und warm ist, die Temperaturen jedoch nie über 20 ° C steigen. Bei Ihrem Frühlingsbesuch in Palermo können Sie sogar den Strand genießen und schwimmen gehen!

Wie komme ich nach Palermo?

Palermo ist das Tor nach Westsizilien und sein Flughafen Punta Raisi, der den Heldenrichtern Falcone und Borsellino gewidmet ist, ist der wichtigste Knotenpunkt der Stadt. Die sizilianische Hauptstadt ist in der Tat ziemlich isoliert und es dauert lange, mit dem Zug oder Bus dorthin zu gelangen. Die Stadt hat einen Hauptbahnhof und zwei größere Busterminals. Sie können mit dem Auto über die Autobahnen A19 Catania-Palermo oder A20 von Messina dorthin gelangen. Eine schöne Idee für eine Reise nach Palermo ist auch der Seeweg, um mit einem Schiff in dem großen und modernen Hafen anzukommen.

Der Flughafen Punta Raisi liegt 35 km westlich der Stadt. Sie müssen die kurze Autobahn A29 nach Mazara del Vallo nehmen, um Palermo zu erreichen. Über dieselbe Straße verbinden Busse, Taxis und private Transfers den Flughafen mit dem Stadtzentrum. Es gibt auch einen Nahverkehrszug, Trinacria Express, der den Bahnhof des Flughafens mit dem Hauptbahnhof von Palermo verbindet.

Wie bewegt man sich in Palermo?

Dank der AMAT-Linien können Sie mit dem Bus durch Palermo fahren. Vier Straßenbahnlinien helfen den Menschen zudem, sich in der Stadt schneller zu bewegen. Fahrradliebhaber sollten den 14 km langen Fahrradweg rund um das Stadtzentrum ausprobieren. In Palermo finden Sie außerdem einen sehr effizienten Taxi-Sharing-Service.

Welche Sehenswürdigkeiten gibt es in Palermo?

Sie werden von Palermos „Zwei-Gesichtern“ beeindruckt sein. Sie werden durch elegante, große Straßen wandern und dann um eine Ecke zu biegen und sich in einer sehr alten, dunklen, armen Gegend wieder zu finden. Aber auch dort finden Sie interessante Denkmäler. Besuchen Sie die Kathedrale und ihren wunderschönen Platz oder die Paläste der Politik, in denen früher Kaiser Frederick II lebte.

Verpassen Sie nicht: Martorana-Kirche, St. Giovanni degli Eremiti, St. Cataldo, St. Giuseppe dei Teatini, St. Domenico, Lo Spasimo, Cappella Palatina. Besuchen Sie auch den Favorita Park, den Strand von Mondello, die wundervolle normannische Kirche von Monreale und natürlich die Stadtmärkte (Vucciria, Ballarò, Kalsa). Ein schöner Ort ist die Piazza della Vergogna (der Platz der Schande) und ihre unglaubliche und lustige Geschichte über die nackten Statuen ringsum.